Andreas Resch

Welt, Mensch und Wissenschaft morgen


Dieser Band entstand in einer Zeit, in der durch Fortschrittsglauben und Funktionalismus in Wissenschaft und Forschung, die Theologie nicht ausgenommen, die ontologische Deutung des personalen Selbst völlig vergessen wurde. Die Grundwerte und Grundstrebungen der individuellen Lebensgestaltung bilden daher den Leitfaden der einzelnen Abhandlungen. Das Weltbild der Physik, die Frage des Lebens und der Frühentwicklung, die psychologische Sicht, die medizinischen Möglichkeiten und die soziologischen Gefahren, die religiöse Dimension, die philosophische Bedeutung und nicht zuletzt die transzendente Erwartung des Menschen werden von namhaften Fachexperten behandelt.

INHALT:

Vorwort 6
Die Autoren 9

Peter Rohner: Engagement für unsere Zukunft 15
Josef Kolb: Das Weltbild der Physik 31
Jörg Klima: Was ist Leben? 45
Erich Blechschmidt: Unsere heutige Auffassung von der menschlichen Frühentwicklung 61
Alex Schneider: Die paranormalen Tonbandstimmen 99
Andreas Resch: Der Mensch in der Sicht der Psychologie von morgen 121
Hans Naegeli-Osjord: Die Psychopathologie des Menschen in psychiatrischer und parapsychologischer Sicht 175
Heinrich Schipperges: Die Medizin in der Gesellschaft von morgen 191
Norbert A. Luyten: Der bedrohte Mensch 213
Erwin Nickel: Der Mensch von morgen und die Religion 225
Sven Krohn: Der Mensch im Lichte der Grenzfragen der Philosophie 251
Wolfdieter Theurer: Der neue Himmel und die neue Erde 267

Namenregister 326
Sachregister 334

RESCH, Andreas: Welt, Mensch und Wissenschaft morgen. - 2. Aufl. - Innsbruck: Resch, 1984 (Imago Mundi; 3), 344 S., Abb., ISBN 978-3-85382-034-6, Ln, EUR 15.40 [D], 15.91 [A], SFr 17.50

Shop

 

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch