Andreas Resch

Kosmopathie
der Mensch in den Wirkungsfeldern der Natur

Kosmopathie, ein Begriff, der 1978 von A. Resch eingeführt wurde, bezeichnet die aktive und passive Wechselwirkung von Materie, Pflanze, Tier und Mensch im und mit dem Kosmos. Die Aufspaltung der Wissenschaft in Natur- und Geisteswissenschaft mit der Auffächerung in zahlreiche Spezialgebiete führte zu einseitigen Bewertungen des Lebens, die das harmonische Gefüge der Natur beeinträchtigen. Hier muss wieder die Einsicht zur Geltung kommen, dass der Mensch nur nach den Funktionsgesetzen des Lebens für sich und seine Umwelt fördernd forschen, handeln und gestalten kann.

INHALT:

Liliana Dumitrescu: Kosmische Symbole in der Kulturgeschichte
Hans Klingl: Die Naturelemente - Qualität und Gefährdung durch Menschen
Volkfried Schuster: Schwingende Welt - Die Kymatik Jennys
Georg Unger: Die Aetherischen oder Bilde-Kräfte
Manfred Kage: Kunstformen der Natur
Rudolf Haase: Der harmonikale Strukturalismus als Modell kosmischer Analogien
Reinhold Ebertin: Kosmobiologische Aspekte chronischer Krankheiten
Volker Faust: Biometeorologie: Der Einfluss von Wetter und Klima
Adolf Schneider: Physiologische und psychosomatische Wirkungen der Strahlen unbekannter Himmelserscheinungen
Reinhard Schneider: Radiästhesie - Geomantie - Naturwissenschaft. Zum Phänomen des Wünschelruteneffekts
Paul Schweitzer: Radiästhetische Untersuchungen zum Problem Geopathie und chronische Krankheiten
Angelo Comunetti: Radiästhesie als Mittel oder Methode zur Erlangung schwer erreichbarer Erkenntnisse
Gernot Mauritius: Bau und Biologie -"Planungsziel Mensch". Das gesunde Wohnen: Vorstellungen, Probleme, Möglichkeiten
Helmut Bartussek: Der Mensch im Umfeld von Siedlung und Landschaft
Ioan Dumitrescu: Biologische Signale im Bereich des proximalen elektrischen Mediums
Ion Mänzatu: Lebende Strukturen als synergetisch entropische Systeme
Fritz Hollwich: Der Einfluss des Augenlichtes auf Stoffwechsel und Hormone
Walter Kroy: Einige neue Aspekte biologischer Informationssysteme
Manfred Hoffmann: Zum Problem "Nahrungsqualität"
Joachim Kämmerer: Nahrung - eine Ordnungsgröße unseres Lebens
Hans Naegeli-Osjord: Die Medizin der Frühzeit und der nichtintellektualisierten Völker
Theo Ott: Dämonenbeschwörer, Heilpflanzen und vedische Medizin in Nepal
Anni Ziemer: Geistige Heilung organischer und seelischer Leiden
Piero Cassoli: Die Heiler: Methoden und Ergebnisse
Johanna Budwig: Kosmische Kräfte
Hannelore Auras-Blank: Holistische Blutdiagnostik
Paul Uccusic: Nur die Natur heilt
Günter Emde: Kosmopathie. Gedanken zu einer Erweiterung von Naturwissenschaft und Heilkunde
Heinrich Schipperges: Heile Natur und heile Welt bei Hildegard von Bingen
Oswald Hederer: Die Vision des Kosmos in der Kunst
Claus Schedl: "Der brennende Dornbusch" Der Kosmos als Erscheinungsbild Gottes

Resch, Andreas: Kosmopathie: der Mensch in den Wirkungsfeldern der Natur. - 2. Aufl. - Innsbruck: Resch, 1986 (Imago Mundi; 8), XXXI, 738 S., Abb. sw u. farb., ISBN 978-3-85382-016-2, Ln, EUR 32.30 [D], 33.43 [A], SFr 36.80; Kart.: EUR 27.20 [D], 28.12 [A], SFr 31.00

Shop

 

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch