Andreas Resch

Fortleben nach dem Tode

vergriffen    Neu

INHALT:

Andreas Resch: Unsterblichkeit: Geschichte und Forschung
Walter Kucher: Jenseitsvorstellungen bei den verschiedenen Völkern
Sigrid Lechner-Knecht: Totenbräuche und Jenseitsvorstellungen bei den heutigen Indianern und bei asiatischen Völkern
Wilhelm Gauger: Postmortale Welt und Poesie
Burkhard Heim: Postmortale Zustände?
Heinrich Huber: Das kontinuierliche Bewusstsein des Menschen
Josef Gruber: Evolutive Erlebnisse von Identität und Bewusstsein
Werner F. Bonin: Reinkarnationserfahrung in der transpersonalen Psychologie und unter Einflussvon Drogen
Ernst Benz: Die Reinkarnationslehre in Dichtung und Philosophie der Deutschen Klassik und Romantik
Gerhard Adler: Zur Reinkarnationsidee
Fidelio Köberle: Beweisen die Tonbandstimmen das Fortleben nach dem Tode?
Giorgio di Simone: Einkörperungstrance und Fortleben
Stefan von Jankovich: Erfahrungen während des klinisch-toten Zustandes
Karlis Osis / E. Haraldsson: Sterbebettbeobachtungen von Ärzten und Krankenschwestern: Eine interkulturelle Umfrage
Rudolf Lang: Erlebnisse im Umkreis von Sterben und Tod. Erfahrungsbericht aus der Erwachsenenbildung
Erich Reindl: Mediumistische Aussagen über das Leben nach dem Tode
Georg Siegmund: Das Fortleben nach dem Tode im Lichte des Phänomens von eingebrannten Händen
Wilhelm Schamoni: Auferweckungen vom Tode
Werner Schiebeler: Das Fortleben nach dem Tode im Hinblick auf Naturwissenschaft und Parapsychologie
Hans Bender: Parapsychologie und Fortleben nach dem Tode
Wilhelm H. C. Tenhaeff: Das Geistersehen
Mario L. Rybarczyk: Parapsychologie, Tod und Unsterblichkeit
Günter Emde: Grundlagen einer transzendenzoffenen Theorie paranormaler Vorgänge
Otto Knoch: Was sagt die Bibel über das Fortleben des Menschen nach dem Tode?
Inge von Wedemeyer: "Weit geöffnet sind die Tore zur Unsterblichkeit"
Josef Zapf: Die mystischen Erfahrungen als Hinweis auf ein Fortleben nach dem Tode

Andreas Resch: Forleben nach dem Tode. - 4. Aufl. - Innsbruck: Resch, 1987 (Imago Mundi; 7). - 787 S., Ill., ISBN 3-85382-010-7 Ln  

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch